Google Suche


Homepage WWW






19.01.2019

Hauptversammlung

Nach dem letztjährigen "Wahlmarathon" versprach die diesjährige Hauptversammlung der Feuerwehr etwas ruhiger, aber dennoch nicht minder ereignisreich zu werden.

Patrick Schuparra berichtete in seiner ersten Hauptversammlung als Kommandant von einem Jahr mit insgesamt 37 Einsätzen und so manchem ungewöhnlichen "äußeren Umstand". Zum Einen gehört hierzu die Sanierung der Wannweiler Straße, welche die Feuerwehr vor große Hindernisse stellte, in dem wochenweise bestimmte Teile des Ortes oder gar die gesamte B27 nur mit erheblicher Zeitverzögerung zu erreichen waren. Wenige Wochen später ging es weiter mit der Weltpflügermeisterschaft auf dem Hofgut Einsiedel. Um den Brandschutz sicherzustellen waren an allen Tagen jeweils 24 Personen in zwei Schichten im Einsatz.

Durch die Einführung einer Ehrung für 15 Jahre Einsatzdienst in der Feuerwehr konnten 18 (!) Kameradinnen und Kameraden im Namen von Innenminister Thomas Strobl mit dem Ehrenzeichen des Landes Baden-Württemberg in Bronze ausgezeichnet werden. Zusätzlich wurde Markus Appenzeller für 25 Jahre Einsatzdienst in der Feuerwehr (davon alleine 14 Jahre als Kommandant) mit dem Ehrenzeichen des Landes Baden-Württemberg in Silber ausgezeichnet.


(v.l.n.r): Sandra Hecher, Florian Hecher, Bastian Fritz, Bruno Baier, Ralf Beckert, Nicolas Bergmann (verdeckt), Tobias Schröder, Melanie Liebig, Daniel Armbruster, Holger Sulz, Andreas Armbruster, Stefan Rabe, Markus Degrell, Uwe Laux, Stefan Schröder, Thomas Walker, Kommandant Patrick Schuparra, BM Bernd Haug, Markus Appenzeller. Es fehlen: Frank Bayer und Waldemar Slesinski.

Bürgermeister Bernd Haug konnte ebenfalls zahlreiche Ehrungen der Gemeinde für langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr aussprechen.


(v.l.n.r): Bruno Mornhinweg (für 65 Jahre), Helmut Grauer (für 60 Jahre), Ernst Weber (für 65 Jahre), Otto Berner (für 65 Jahre), Dieter Beseler (für 50 Jahre), Karl-Heinz Armbruster (für 40 Jahre), Kommandant Patrick Schuparra und BM Bernd Haug. Es fehlt: Karlheinz Zeeb (für 50 Jahre).

Und zum Schluss gab es dann doch noch eine Wahl durchzuführen. Als Kassenprüfer wurden einstimmig Andreas Stoylowitz wieder und Sebastian Waag neu in Ihr Amt gewählt.